Zurück

Thomas Faßbender gestorben

Der BDB und die Baubranche trauern um Thomas Faßbender. Der geschäftsführende Gesellschafter des Baustoffhandelsunternehmens mit Sitz im nordrhein-westfälischen Bonn-Alfter ist am 1. November an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Er wurde 50 Jahre alt.
Thomas Faßbender war 1992 im Alter von 25 Jahren in den elterlichen Betrieb eingetreten und setzte sich mit großem Engagement für das Unternehmen und die Branche ein. Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB), Stefan Thurn, reagiert bestürzt: „Unfassbar ist die Nachricht vom plötzlichen Tod von Thomas Faßbender. Sie schockiert uns! Ohnmacht und Sprachlosigkeit erfassen einen! Thomas Faßbender war noch vor zwei Wochen auf der Mitgliederversammlung des Gesprächskreises Baustoffindustrie im BDB in Iserlohn inmitten der Branche Impulsgeber und Gestalter bei Neuordnung der Datenfragen. Er war mit Herzblut und Leidenschaft seit über 15 Jahren Bezirksvorsitzender des BDB in Köln-Bonn-Aachen, lange Zeit im Landesvorstand des Verbandes Westdeutscher Baustoffhändler aktiv und seit 2010 im Gesprächskreisvorstand. Das ist ein Riesenverlust für die Branche und für den BDB. Wir verlieren nicht nur einen kreativen, außerordentlich konstruktiven Querdenker und erfolgreichen Unternehmer, sondern einen echten Freund. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und seiner Familie, denen wir mit aufrichtiger Anteilnahme verbunden sind.“

Thomas Faßbender gestorben
Thomas Faßbender