Zurück

Stabwechsel im BDB Präsidium

Überraschend und zu unserem Bedauern hat Herr Matthias Koch aus gesundheitlichen Gründen unseren Präsidenten Stefan Thurn gebeten, zum Jahresende 2011 von seinen Aufgaben als Präsidiumsmitglied entbunden zu werden.

Diesem Wunsch hat das Präsidium schweren Herzens entsprochen und auf seiner ersten Präsidiumssitzung am 11.1.2012 in Frankfurt sein Bedauern über die Veränderung zum Ausdruck gebracht. Matthias Koch gilt ein aufrechter und herzlicher Dank für sein hohes Engagement für seinen BDB. Gerade in der schwierigen Phase der Fusion der Landesverbände mit der notwendigen Aufgabe des Standortes Wuppertal und dem Verlust der dortigen Struktur sowie der Neuausrichtung der Verbandsstruktur hat sich Matthias Koch viel Anerkennung und Respekt erworben. Die besten Genesungswünsche und den Dank für die jahrelange, vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit haben Präsidium und Geschäftsführung in persönlichen Schreiben und Gesprächen nochmals zum Ausdruck bringen dürfen.

Als Nachfolger im Präsidium konnten wir Herrn Julian Tintelnot für das Amt eines Vizepräsidenten im Präsidium des BDB gewinnen. Herr Tintelnot, Geschäftsführender Gesellschafter der Linnenbecker Gruppe mit Sitz in Bad Salzuflen, wurde zwischenzeitlich durch das einstimmige Votum des Präsidiums kooptiert.

Neben seiner neuen Herausforderung im Präsidium des BDB ist Julian Tintelnot bereits seit letztem Jahr aktives Mitglied in der Arbeitsgruppe BauFokus im Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB e.V.  Auch wurde er im letzten Jahr in den Aufsichtsrat der hagebau gewählt.

Das Präsidium freut sich, mit Julian Tintelnot einen engagierten und erfolgreichen Unternehmer gewinnen zu können und wünscht ihm viel Freude und Ausdauer in seinem neuen Amt.