Kontakt RSS Sitemap Impressum Home
BDB Logo
Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V.
Sie befinden sich hier: / Aktuelles / Meldungen  

News

Aktuelle Meldungen



Aktuelle Meldungen |  Archiv 2015 |  2014 |  2013 |  2012 |  2011 |  2010 |  2009 |  2008 | 

 

Einträge: 150 | Seite 1 von 30 |   <     >>     

 

 

Einladung zum 9. Wohnungsbau-Tag in Berlin

Es ist „5 vor Wahlkampf“
Das Wohnen in Deutschland – Wahl-Showdown in Berlin


 Das bezahlbare Wohnen wird zu den Top-5-Themen des bevorstehenden Bundestagswahlkampfes gehören. Ein „Weiter so“ kann und darf es beim Wohnungsbau nicht geben. Deshalb die zentrale Frage: Was wollen die Parteien ändern? CDU und CSU, SPD, Grüne, Linke und FDP – wohin wollen sie in Sachen Wohnungsbau?
Lesen Sie hier mehr...

Neue Aktionsgemeinschaft: AG EHDA

Verlässliche Entsorgungswege für HBCD-haltige Dämmstoffabfälle schaffen


 Zahlreiche Verbände aus Handwerk, Bau-, Dämmstoff-, Entsorgungs- und Kunststoffbranche haben Ende März in Frankfurt die Aktionsgemeinschaft „AG EHDA“ gegründet, um sich für eine verlässliche Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen zu engagieren. Sie wollen durch eine sichere Verwertung das Flammschutzmittel HBCD aus dem Stoffkreislauf ausschleusen und so weiteren Imageschaden für das Thema Dämmung, den Klimaschutz und die Branche insgesamt vermeiden.
Lesen Sie hier mehr...

Positionspapier der Aktion 'Impulse für den Wohnungsbau' zur Wohnungsbaupolitik im Jahr der Bundestagswahl

Bezahlbarer Wohnungsbau wird Wahlkampfthema 2017


 Statt der erforderlichen 400.000 Wohnungseinheiten wurden 2016 voraussichtlich weniger als 300.000 neue Wohnungen fertiggestellt. Es wird also nach wie vor zu wenig und insbesondere im Mietwohnungsbau zu wenig bezahlbar gebaut. Selbst die Anzahl der neu genehmigten Wohnungen im Jahr 2016 wird dem vorhandenen Bedarf nicht gerecht. Während die aktuellen Baugenehmigungen im mehrgeschossigen Wohnungsbau weiter ansteigen und noch deutlich über den Vorjahren liegen, sind die Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser seit Juni 2016 insgesamt sogar rückläufig.
Lesen Sie hier mehr...

Aufatmen beim Baustoff-Fachhandel.
Präsident Thurn: Bangen um Millionen-Verluste bei Baupleiten hat ein Ende

Bundesrat gibt grünes Licht für Insolvenzrecht-Korrektur


Das Bangen um Millionen-Verluste in der Baubranche hat ein Ende: Der Bundesrat hat heute grünes Licht für eine wichtige Korrektur beim Insolvenzrecht gegeben. „Baupleiten werden damit für den Fachhandel, der die Baustoffe liefert und sich dabei auf Teil- oder Ratenzahlungen einlässt, nicht länger zum unkalkulierbaren Risiko“, sagt Stefan Thurn. Dem Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) war „die Praxis, die Insolvenzverwalter gegenüber Gläubigern bislang an den Tag gelegt haben, schon lange ein Dorn im Auge“. Viel zu häufig hätten Insolvenzverwalter eingeräumte Zahlungserleichterungen im Nachhinein angefochten und das gezahlte Geld von Fachhändlern zurückverlangt. Stefan Thurn gehört zu den Initiatoren, die den Bund aufgefordert haben, „unangebrachte Härten für Gläubiger zu vermeiden“. Mit dem Bundesratsbeschluss sei nun, so der BDB-Präsident, die letzte parlamentarische Hürde genommen und der Durchbruch bei der Insolvenzanfechtung erreicht.
Lesen Sie hier mehr...

§ 133 Vorsatzanfechtung: Hat der Erfolg viele Väter?

Interview mit Stefan Thurn in der „baustoffmarkt“ Ausgabe 03/2017


Am 16. Februar 2017 wurden im Bundestag in der zweiten und dritten Lesung die Änderungen zur Vorsatzanfechtung beschlossen und das Gesetz an den Bundesrat weitergeleitet, der einspruchsberechtigt ist. Nach den Empfehlungen im Rechts- und Finanzausschuss des Bundesrates wird dieser das Gesetz am 10.3.2017 zur Gesetzeskraft führen. Das war der Schlusspunkt einer 6,5 jährigen Zitterpartie und Anlass zu einem Rückblick mit Stefan Thurn.
Lesen Sie hier mehr...
Einträge: 150 | Seite 1 von 30 |   <     >>     

Brancheninitiative von
dena ausgezeichnet

Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel · www.bdb-bfh.de